Couch Surfing durch die Wohnstile #1 Landhaus

Es war wieder Zeit für mich eine neue Serie anzufangen. Nicht, dass ich mich schnell langweilen würde, aber ich schaue immer wieder gerne nach neuen Gebieten, wo ich mich austoben könnte. Da momentan alle meine Freunde eingerichtet sind und unser Umzug noch in der Schwebe steht, habe ich mir ein Projekt gesucht, bei dem ich für unsere neue Wohnung ein wenig recherchieren, experimentieren und Inspirationen sammeln kann. Und wie der Titel schon sagt, möchte ich durch verschiedene Wohnstile surfen und schauen welche Welle, die Meine ist. Ich bin sehr gespannt auf diesen wilden Ritt.

Natürlich gehört zu einer Wohnstil-Definition mehr als nur ein Sofa einzurichten. Aber alles andere würde meine räumlichen Möglichkeiten sprengen, deswegen habe ich mich (momentan) nur auf ein Objekt konzentriert.

Der Landhausstil – Natur pur!

Die Natur spiegelt sich hier in den Farben und Materialien. Holz, Stein, Keramik, Rattan, Ton, Zink, Baumwolle und Leinen prägen diesen gemütlichen und naturverbundenen Stil. Alles soll am besten selbst hergestellt werden: selbstgenähte Decken und Kissen, Möbeln aus massivem Holz, getrocknete Blumen, Kerzen. Ein bisschen Kitsch darf es sein – z.B. im Form von Porzellanfiguren. Diese romantische Idylle, die wir heute in der Mode und dem Wohnstil wiederfinden, war früher mit harter Arbeit auf dem Feld, im Garten, in der Stube und mit dem Nutzvieh verbunden. Aber der Stil an sich hat sich kaum verändert. Schon damals, als ich noch ein kleines Mädchen war, hatte mein Opa zu Hause karierte Vorhänge, Patchworkdecken mit Blumenmuster und überall im Haus hingen getrocknete Kräuter und Blumen von der Decke. Mein Opa war Tischler und bei ihm waren alle Möbel selbst gemacht. Oft habe ich ihm geholfen Sachen zu verleimen oder mit Sandpapier zu bearbeiten. Mein erster Schreibt stammte aus seiner Hand.

Der Landhausstil in der City

Immer häufiger und immer mehr Menschen sehnen sich, nach einem hektischen Tag im Büro, nach einer ländlichen Idylle mitten in dem Großstadtdschungel. Die Gemütlichkeit und Gelassenheit sind die perfekte Erholung von dem Chaos und Egoismus der Stadt.

Mein Landhausstil ist das Haus meines Opas und bedeutet Freiheit und frische Luft:

  • Farben: Rot, Blau, Grün, Zitronengelb und Pastelltöne
  • Muster: Streifen, Karos, Blumen
  • Naturholzmöbeln – gerne mit antikem Charme
  • Handbemaltes Porzellan
  • Frische Kräuter, Lavendel, getrocknete Blumen, aber auch Obst und Pilze
  • Tee, Getreidekaffee und selbstgemachte Limonade

Mein Landhaus Sofa sieht so aus:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.